OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Andacht

Bild - Evangelische Kirchengemeinde Selm

„Fair Trade Town Selm“

„Fair Trade Town Selm“

Liebe Gemeindeglieder,
liebe Leserinnen und Leser!
Gemeinsam sind wir auf dem Weg zur „Fair Trade Town Selm“. Der Ökumenische Eine – Welt – Stand auf dem Wochenmarkt in Bork (auf dem Titel vorne: Heidi Heppner links und Ulla Stemberg rechts) ist dabei ein wichtiger Baustein. Gemeinsam versuchen wir – nicht nur in unseren Kirchen - das Bewusstsein dafür zu wecken, dass gerechtere Strukturen in einer globalisierten Welt möglich sind. Und der viele Zuspruch aus der Bevölkerung hat uns dazu ermutigt, noch ein bisschen mehr zu wagen. Die Stadt Selm soll zur „Fair Trade Town“ werden. (wie übrigens auch schon die Nachbarstädte Lünen, Dortmund und Werne!) Ein kleines Vorbereitungsteam aus der Ökumene trifft sich seit dem letzten Jahr regelmäßig mit Eine – Welt - Koordinatorin Jasmin Geisler aus dem Eine – Welt – Zentrum in Dortmund, um alle Vorarbeiten dafür zu treffen. Ein Ratsbeschluss
könnte im Juni gefasst werden, und eine Steuerungsgruppe wird sich im Juli (10.07., 19 h im WGH, Waltroper Str. 23) weiter mit der Thematik befassen.
Was das mit dem Monatsspruch Juni 2013 zu tun hat?
Wenn wir uns wieder einmal bewusst machen, wie gut es Gott immer noch mit uns meint, dann werden wir nicht nur unsere Hände in den Schoß legen, sondern in ökumenischer Verbundenheit für gerechtere Strukturen in Gottes einer Welt etwas tun. Denn wie sagt es schon der Volksmund so treffend: Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über! (Matthäus 12, 34/Lukas 6, 45)
In ökumenischer Verbundenheit: Euer Jörg Rudolph, Pfarrer

Eintrag vom: 01.06.2013